FOOD & FEINES

#foodwednesday Papageienkuchen

12. Januar 2016
Facebooktwitterpinterestlinkedinmailby feather

Bringt etwas Farbe in die Welt mit einem Papageienkuchen!

Ursprünglich bekannt als ein Ost-Deutscher Kindergeburstagskuchen, habe ich diesen Kuchen nun auch für mich entdeckt! Wunderbar als Party-Snack oder auch als schöne Geburstagsüberraschung! Schnell gebacken und sorgt bestimmt für Aufsehen! Los geht´s:

Zutaten:

    • 200g Margarine (ich selbst bin ein Fan von Sanella)
    • 300g Zucker
    • 2 Päckchen Vanillezucker
    • 300g Mehl
    • 4 Eier
    • 1 Pck. Backpulver
    • 1/4 l bzw. 1 Becher saure Sahne oder Schmand
    • Kakaopulver
    • Lebensmittelfarbe
    • 1 Pck. Puderzucker
    • Zitronensaft
    • Perlen zum Dekorieren

Zubereitung des Papageienkuchen:

IMG_9312Zucker und Butter schaumig rühren (mindestens 3 Minuten), anschließend jedes Ei vorsichtig dazugeben und die Masse noch einmal kräftig rühren (mindestens 2 Minuten). Anschließend Schmand oder saure Sahne unterrühren. Das Mehl mit Backpulver mischen und langsam unter die Masse rühren. Der Teig sollte nun noch einmal für min. 3 Minuten gerührt werden. Das sorgt dafür dass sich alle Zutaten gut vermengen und der Teil locker und saftig wird.

Jetzt bringen wir Farbe in den Teig. Teile die Teigmasse in 5 verschiedene Schüsseln auf. Mische eine Schüssel mit ca. 1 EL Kakaopulver, bis sich das Pulver und der Teig vermengt haben. Mische die jeweils anderen Teigportionen mit gelber, roter, blauer und grüner Lebensmittelfarbe (ca. eine halbe Tube der gängigen Lebensmittelfarbe).

Verteile nun nach und nach mit 5 verschiedneen Esslöffeln (sonst vermischt sich die Farbe), den Teig auf einem Kuchenblech. Achte darauf, dass du möglichst viele Kleckse an unterschiedlicher Stelle nebeneinander setzt.

Backe anschließend den Kuchen ca. 20 min. bei 200 C im Backofen. Lasse ihn abkühlen und begieße ihn mit Zuckerguss inden du Puderzucker mit Zitronensaft mischst.

Tipp: Umso mehr Puderzucker du nimmst und umso weniger Zitronensaft, desto weißer und dicker wird der Guss

Verziere nun den bunten Papageienkuchen nach belieben!

Guten Appetit!

Bildquelle: © Aimie-Sarah Carstensen

Lust auf unseren Newsletter?

Was Dich auch interessieren könnte:

Facebooktwitterinstagramby feather

    Leave a Reply