PORTRAITS

FORGESTELLT: Carla, Content-Managerin bei KISURA

24. November 2015
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmailby feather

‚ Life isn’t perfect but your outfit can be.‘

KISURA bedeutet im Swahili ‚zauberhaft schöne Frau‘ und genau darum geht es: Eine persönliche Online-Shopping-Plattform für Frauen. Mehr darüber nun im Interview mit Carla, Content-Managerin bei KISURA.

10403598_10155368077560724_4588162848034949557_n

© Carla, Content-Managerin bei KISURA


Ich glaube an Mode, die für jede Frau, in jedem Alter, in jeder Größe und zu jedem Preis funktioniert. – Matthew Williamson (Modedesigner)


 

Liebe Carla, seit wann gibt es KISURA mittlerweile und wie lange bist du bereits als Content-Managerin in diesem Startup tätig?

Carla: Die Curated-Shopping-Plattform für Frauen gibt es seit Mai 2013. Ich bin seit Anfang September diesen Jahres Teil des KISURA-Teams.

Was beschreibt deine Persönlichkeit und deinen Job in wenigen Sätzen am Besten?

Carla: Mich selbst würde ich als sehr wissbegierig, kreativ, zielstrebig und kommunikativ beschreiben. Mein Arbeitsalltag ist sehr unterschiedlich und komplex und stellt mich täglich vor neue Herausforderungen. Als Content Managerin kümmere ich mich nicht nur um Social Media Marketing, sondern arbeite an vielen Projekten eng mit der PR und unseren Produktentwicklern zusammen.

Was gibt dir morgens den Kick dich in deinem Job voll reinzuhängen?

Carla: Zum Einen natürlich das Team, denn wer sich nicht gut auf Arbeit versteht, braucht da auch gar nicht erst hinzugehen. Es muss eine gute gesunde Arbeitsatmosphäre herrschen. Des Weiteren natürlich mein eigener Spirit. Ich bin wissbegierig und mag Herausforderungen. Da bin ich bei einem Start-Up sehr gut aufgehoben!

Was bedeutet Fashion für dich? Machst du jeden Trend mit?

Carla: Da meine Schwester und meine Mutter beide Modedesign studiert haben und beide Selbstständig sind, war Mode schon immer ein großes Thema in der Familie. Und mit der Zeit habe auch mich dafür interessiert.

Ich mache auf keinen Fall jeden Trend mit. Aber ich bin Trends sehr offen gegenüber eingestellt. Denn ich finde jeder sollte mit Mode herumexperimentieren und erst dann entscheiden, ob dieser Trend zu einem persönlich passt oder nicht. Man sollte keine Angst davor haben Neues auszuprobieren, denn erst so kann man sich eine eigene Meinung davon bilden. Und das gilt nicht nur beim Thema Trends.

Erfüllt ihr das Klischee, dass Mitarbeiter eines Fashion Startups rund um die Uhr top durchgestylt und hip aussehen?

Carla: Ich würde sagen es ist übertrieben. Natürlich interessieren sich die meisten für Mode und kommen auch aus dem Mode-Bereich, daher hat Jeder ein gutes Bewusstsein für Mode, das definitiv. Dass man sich dadurch jeden Tag extra für die Arbeit aufstylt würde ich dennoch nicht behaupten. Es trägt einfach Jeder das, was ihm gefällt.

Welche Idee verbirgt sich hinter KISURA und was macht euch so besonders?

Carla: Kisura glaubt an die Schönheit jeder Frau und möchte sie dabei unterstützen, sich von ihrer schönsten Seite zu zeigen. Und das ist weder eine Frage von Kleidergröße noch von Budget, denken wir. KISURA ist zum einen nicht nur Deutschlands erste Personal Shopping Plattform von und für Frauen, sondern hat auch eine Hauptzielgruppe, die zwischen Ende 20 und Mitte 50 Jahren liegt. Wir setzen unsere eigenen Qualitätsstandards, da wir selbst unsere eigenen Kundinnen sind.

Welchen Vorteil haben eure Kundinnen im Vergleich zur Shopping-Tour mit einer Freundin in der Stadt?

Carla: Unsere Kundinnen können uns ganz entspannt von überall per Telefon erreichen und müssen sich nicht durch volle Shopping-Malls durchschlagen. Viele haben aufgrund der Arbeit gar nicht die Zeit auf große Shopping-Touren zu gehen oder suchen ein ganz bestimmtes Outfit für einen bestimmten Anlass! Vor allem aber ist es auch spannend von jemand Anderen als der besten Freundin eingekleidet zu werden und das anhand seiner eigenen Angaben und Wünsche.

Wird jeder Wunsch eines Kunden-Profils berücksichtigt? Wie lange dauert der Prozess von der Zusammenstellung eines Outfits bishin zur Lieferung der KISURA-Box?

Carla: Bei uns steht die Frau im Fokus, daher gehen unsere Stylisten natürlich auf die Wünsche der Kundinnen ein. Einige Frauen wissen schon ganz genau, wonach sie suchen. Andere haben lediglich eine vage Vorstellung oder möchten sich mit ihrer KISURA-Box vollkommen überraschen und inspirieren lassen. In jedem Fall steht bei uns die Frau im Fokus, daher gehen auch unsere Stylisten auf die Wünsche der Kundinnen ein.

Die Zusammenstellung der persönlichen KISURA-Boxen passiert meistens noch am selben Tag des Telefonats mit dem Stylisten. Ab diesen Zeitpunkt sind es dann 5-7 Tage bis die Box bei der Kundin eintrifft.


‚Die Frau steht im Fokus.‘

 


 

Was ist entscheidend bei der Zusammenstellung der Kleidungsstücke? Budget? Qualität? Marke?…Box2

Carla: Jede Kundin ist frei in ihren Angaben, sowohl was das Budget angeht, als auch in ihren Outfit-Wünschen. Entscheidend für eine gute Box ist, dass sich beide Seiten gut kennenlernen. Dafür findet insbesondere das persönliche Kennlerngespräch per Skype oder Telefon großen Anklang, aber genau jedes Detail, was die Frau in ihrem Stilprofil mit der Stylistin teilt, ist hilfreich. Zu guter Letzt kommt es natürlich auch darauf an, in wie weit die Kundin offen ist, um sich aus ihrer modischen Komfortzone heraus zu bewegen. Wie genau, das finden Stylisten und Kundin gemeinsam heraus.

Wieviele Stylisten arbeiten bei euch, um die Nachfrage abdecken zu können und worauf achtet ihr bei der Auswahl dieser?

Carla: Wir freuen uns, dass unser Stylingteam stetig wächst. Bei der Auswahl der Stylisten achten wir auf die richtige Mischung aus Erfahrung in der Modebranche, das richtige Gespür für Trends und Leidenschaft für das Thema. Zudem ist es wichtig, dass unsere Stylisten auch in der Kommunikation mit den Kundinnen stark sind.

Wie groß ist KISURA mittlerweile? Habt ihr mehrere Standorte oder wollt ihr noch expandieren?

Carla: Wir blicken zurück auf ein rasantes Wachstum und sind innerhalb Berlins gerade umgezogen, um uns zu vergrößern. Zurzeit sind wir insgesamt 60 Mitarbeiter, Tendenz steigend. Zurzeit sind wir aktiv im deutschsprachigen Raum. Im Frühjahr nächsten Jahres werden wir in die USA expandieren.

Habt ihr ein klares Ziel vor Augen, wo ihr eines Tages mit KISURA stehen wollt?

Carla: Unser Ziel ist es ‚Curated Shopping‘ als gängige Form des Einkaufens weltweit zu etablieren. Wir finden, jede Frau verdient es, einen eigenen StylistIn an der Seite zu haben. Zudem bringen wir mit unserem Ansatz frischen Wind in die Modebranche.

Wie bist du darauf gekommen dich bei KISURA zu bewerben?

Carla: Ich selber habe angefangen mich durch meinen eigenen Blog im Jahr 2009 mit Social Media Marketing auseinanderzusetzen. Neben meinem langjährigen Jura-Studium habe ich mich dennoch sehr stark für Medien interessiert. Mode ist ein großer Teil meines Lebens und als Content Managerin kann ich Kreativität, Organisation und Konzeption miteinander vereinen. Das hörte sich nach der perfekten Jobbeschreibung für mich an.


‚Building a startup is like building a rocket in a flight.‘

 


Einen solchen Arbeitstag lässt Carla am liebsten ganz entspannt mit einem selbst gekochten Essen, auf dem Sofa eingekuschelt und dabei eine Serie anschauend ausklingen.

Ich habe mir vor Kurzem meine erste KISURA-Box bestellt, da ich neugierig war wie das Ganze abläuft. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass eine fremde Person anhand von wenigen Informationen ein zu mir passendes Outfit und vor Allem meinen Geschmack treffen kann. – Fazit: Ich habe 3 von 5 Teilen behalten und freue mich schon jetzt auf meine zweite KISURA-Box! Vielen Dank an das gesamte Team!

Überzeugt Euch selbst und berichtet uns von Euren Erfahrungen mit KISURA unter ‚FORGESTELLT: Carla, Content-Managerin bei KISURA‘!

Eure Kira

Lust auf unseren Newsletter:

Facebooktwitterinstagramby feather
  • Reply
    Maisol
    24. November 2015 at 10:49

    We wear ,what we are and so we leave our footprints. Loved the clarity of the report and the responses of Carla Mejía.

  • Reply
    amna
    24. November 2015 at 14:38

    love this

Leave a Reply