Instagram

Follow Me!

CAREER PORTRAITS Weitere Beiträge

FORGESTELLT: Dr. Armgard von Reden, Beraterin und Dozentin Diversity-Datenschutzmanagement

25. Mai 2016
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmailby feather

Heute stellen wir Euch Dr. Armgard von Reden, Beraterin und Dozentin für Diversity-Datenschutzmanagement, vor und wir freuen uns, dass Dr. von Reden morgen auf dem GET EMPOWERED SUMMIT an unserem Expertengespräch teilnehmen wird.

Frau Dr. von Reden, Sie sind studierte Sozialwissenschaftlerin, haben erfolgreich als Journalistin, in der Industrie und in der Hochschullehre und im internationalen Politikfeld gearbeitet. Wie haben Sie den Übergang zwischen diesen Branchen, die doch sehr unterschiedlich sind, geschafft?

Armgard von Reden: Geholfen haben drei Voraussetzungen:  Erstens: Die Promotion. Sie war  sehr hilfreich beim Einstieg in die Hochschullehre.  Ich habe viele  Jahre nebenher  an verschieden Universitäten unterrichtet. Zweitens:  Ein Schwerpunkt auf der schriftlichen und mündlichen Kommunikation als Journalistin und Redenschreiberin in Wirtschaft und Politik, das ist ein praktischer „transferable skill“ wie es so schön neudeutsch heißt und drittens die Bereitschaft sowohl die Branche als auch das Land zu wechseln.

Gab es trotz unterschiedlicher Branchen Synergien zwischen den verschiedensten Tätigkeiten, die von außen betrachtet nicht sichtbar sind?

Armgard von Reden: In allen brauchte ich ein genuines Interesse an Politik und an Menschen und es hat mir z. B. als Lobbyistin sehr geholfen, dass ich vorher Leiterin des Referates Kommunikation im Bundestag war, Verwaltungsabläufe aus eigener Erfahrung kannte.

Basierend auf ihren beruflichen Erfahrungen in einer Spitzenposition bei IBM, was würden Sie sagen: Wie wichtig ist Selbstsicherheit für Frauen in einer Männer-dominierten Branche?

Armgard von Reden: Sehr wichtig, aber genauso wichtig ist selbstverständlich Sachkenntnis und am wichtigsten vielleicht … Humor.

Können Frauen sich Selbstsicherheit aneignen? Gehören zu den Voraussetzungen für eine Spitzenposition charakteristische Eigenschaften, die man erlernen kann?

Armgard von Reden: Ja, und die kann man auch sowohl Frauen und als auch von  Männern lernen. Ich habe viel von guten Vorgesetzten gelernt. Den Überblick zu behalten, wichtiges von unwichtigem zu trennen,  und zwei  gute Tipps im Hinterkopf zu behalten: „Die meisten Manager verkennen, dass der einzige Mensch, den sie managen müssen sie selbst sind“ und  „Wer nicht mehr genießt, wird mit der Zeit ungenießbar“.

Sie haben ein berufliches Frauennetzwerk gegründet und waren Vorstand des IBM „German Womens Leadership Council“. Warum sollten sich Frauen ihrer Meinung nach für berufliche Zwecke vernetzen und haben sie Ratschläge wie dies funktioniert?

Armgard von Reden: Weil es einfach Spaß macht und weil es wichtig ist. Wir dürfen uns  nicht über die Seilschaften von Männern beschweren, wenn wir uns nicht vernetzen und sehen, wie wir uns gegenseitig helfen können.

Wichtig ist, dass man nicht immer gleich nach Nutzen und Kosten etc fragt,  Vernetzen kann auch einfach privat bereichernde Erfahrungen bringen und wer weiß schon, ob und wann es sich auszahlt.

Welche Barrieren, die geschlechtsspezifischen Vorurteilen zu Grunde liegen, haben Sie während ihrer eigenen Karriere selbst erlebt?

Armgard von Reden: Ich hatte eigentlich viel Glück in dieser Beziehung, und führe es mit darauf zurück, dass ein Dr. vor dem Namen in Deutschland doch hilfreich ist. Aber dass Frauen generell zunächst weniger Vertrauen entgegengebracht wird,  habe  auch ich erfahren.

Sie waren in der Politik in den USA und in Deutschland tätig. Was sollte die Politik ihrer Ansicht nach tun, um Frauen-fördernde Strukturen in der Arbeitswelt und unserer Gesellschaft zu schaffen?

Armgard von Reden: Es wäre wunderbar, wenn es Frauen endlich wirklich erleichtert würde, Familie und Beruf zu verbinden. Dabei würden Ganztagsschulen, flächendeckend in allen Bundesländern, wie ich sie in anderen Ländern, in denen ich gelebt habe wie USA, Belgien und Frankreich erlebt habe ganz sicherlich helfen.

Können Sie uns verraten, was Sie zu der Persönlichkeit gemacht hat, die sie Sie heute sind und was zu Ihrem Erfolg einen großen Teil beigetragen hat?

Armgard von Reden: Ich hatte sehr gute Startvoraussetzungen: eine intelligente Mutter und einen Vater, für den es völlig klar war, dass ich promovieren musste. Ich hatte gute Professoren an der Uni,  ich hatte meistens gute Vorgesetzte, Frauen und Männer,  und in wirklich wichtigen Fragen, habe ich exzellente  Ratschläge bekommen, angenommen und umgesetzt.

Möchten Sie Frauen, die beruflich erfolgreich sein wollen, etwas Bestimmtes mit auf ihren Weg geben?

Armgard von Reden: Es kann sehr hilfreich sein, sich konkrete, realistische  Zeit und Inhalts-Ziele zu setzen.

Herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, mit uns zu sprechen!

 Bildquelle: © Dr. Armgard von Reden

 Lust auf unseren Newsletter?

Facebooktwitterinstagramby feather

    Leave a Reply