PORTRAITS Weitere Beiträge

FORGESTELLT: Iris Hay, Head of HR Outfittery

28. Februar 2016
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmailby feather

Liebe Iris,

vielen Dank, dass Du an unserer FORGESTELLT Reihe teilnimmst und Dich für ein Interview bereit erklärt hast. Wir freuen uns darauf mehr über Dich zu erfahren.

Liebe Iris, stell Dich doch bitte einmal unseren Lesern vor.

Iris: Hallo, ich bin Iris, Vollblut HRlerin, Hundefan und in Bayern geboren. Seit März 2013 bin ich Head of Human Resources bei OUTFITTERY, Europas erfolgreichstem Personal Shopping Service für Männer. Wir haben einen klaren Auftrag: gut gekleidete Männer für ganz Europa!

462292_3182529955454_1655996229_o

© Iris Hay

Wie genau lief Dein Weg in Deine heutige Führungsposition genau ab?

Iris: Nach dem Studium bin ich nach Berlin, um dort mit einem Traineeship in einer Werbeagentur den ersten Schritt in die Berufswelt zu setzen. Bereits dort habe ich mein erstes kleines Team geleitet. Danach war ich in einer Unternehmensberatung für die Bereiche HR, Office und Marketing zuständig. Meine Liebe zu HR und Mode konnte ich dann vor drei Jahren bei OUTFITTERY vereinen, habe dort die Personalabteilung von Grund auf aufgebaut und leite mittlerweile ein vier köpfiges HR-Team und ein zwei köpfiges Office-Team.

Wie sieht Deine tägliche Erfahrung zum Thema Leadership aus? Hast Du Tipps für unsere Leser oder gar ein Geheimrezept?

Iris: Leadership ist eine alltägliche Herausforderung, ständige Weiterentwicklung und macht jeden Tag aufs Neue Spaß. Es gibt kein Geheimrezept, sondern jeder findet im Laufe seiner Karriere eine für sich stimmige und sinnige Art von Leadership.

© Iris Hay

© Iris Hay

Ich finde es gut, dass sich heutzutage immer mehr mit dem Thema Leadership beschäftigt wird, da damit ein Business steht und fällt. Ein fachlich kompetenter Manager ist nicht gleich auch ein guter Leader und vor allem in der Startup-Welt bekommen junge Talente immer schneller und früher Teams an die Hand und stehen vor der neuen Herausforderung „Leadership“. Einige werden hier ohne adäquates Coaching/Mentoring schnell überfordert.

Für mich heißt gutes Leadership: Vorbild, Inspirator und Motivator. Und das klingt einfacher, als es ist.

Wie stehst Du zum Thema Frauen in Führungspositionen? Gibt es Deiner Meinung nach treibende Veränderungen zur Verbesserung?

Iris: Das wichtige ist, das Thema nicht nur zu diskutieren, sondern auch vorzuleben. Die beiden OUTFITTERY Gründerinnen Anna und Julia sind beide selbst Powerfrauen und nutzen ihre Vorbildfunktion, um noch mehr tolle Frauen für das Thema Gründen und Führung zu begeistern. Zudem besteht das Management Team bei uns zu über 50 Prozent aus Frauen.

Wird es Deiner Meinung nach je eine Gleichstellung geben?

Iris: Wir sind auf einem guten Weg. Es gibt sicherlich noch einige verstaubte Ansichten in einigen Köpfen, die schwer zu lösen sind. Jedoch zeigt  die wachsende Zahl an bekannten Frauen in Führungsrollen, dass keiner mehr sagen kann, wir hätten es nicht drauf…!

Was hat Dich ermutigt diesen Weg zu gehen?

© Iris Hay

Iris: Ich habe viele Vorbilder in meiner Familie. Bereits meine Oma war Führungskraft und so bin ich in einer Familie groß geworden, in der ich immer dazu ermutigt wurde, Karriere zu machen. Für mich standen also Karriere und Frau nie im Gegensatz zueinander.

Vielen lieben Dank für das Interview liebe Iris!

Solltet Ihr Fragen zu unserem Beitrag: FORGESTELLT: Iris Hay, Head of HR Outfittery haben, kommentiert gern unter diesem Artikel.

Eure Julia

Bildquelle: © Iris Hay

Lust auf unseren Newsletter?

Facebooktwitterinstagramby feather

    Leave a Reply