Instagram

Follow Me!

PORTRAITS

FORGESTELLT: Mit einem Schlag zur Geschäftsführerin!

21. April 2015
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmailby feather

Darf ich vorstellen: Nadine Wuttke, Geschäftsführerin von CITYGOLF STUTTGART

Nach Ihrem dualen Bachelorstudium und Masterstudium in BWL, wartete direkt eine große Herausforderung auf die Fünfundzwanzigjährige. Die Geschäftsführung einer neuen Golfanlage. Die Fertigstellung und Eröffnung der Anlage Ende 2014 war nicht die einzige Baustelle. Ein Rückblick in die ersten Monate einer jungen Geschäftsführerin:

Was wolltest du mit 6 Jahren werden?

Nadine: Architektin. Ich war schon als Kind sehr kreativ, habe viel gezeichnet, gemalt und am liebsten mit Playmobil Kulissen aufgebaut und dekoriert, aber nicht damit gespielt. Alles musste schön aussehen und stimmig sein, durfte aber nicht bewegt werden.

Hat Dein heutiger Job noch Ähnlichkeiten mit deinem früheren Berufswunsch?

Nadine: In gewisser Weise ja, denn ich legte die Corporate Identity fest und in Bezug auf Markenimage und die Markenwahrnehmung verantworte ich alle Kommunikationsmaßnamen und die Außendarstellung in Printmaterialien, Newsletter und sozialen Netzwerken und auf der Website natürlich. Stimmig und schön muss also immer noch alles sein, ebenso auch die Location selbst.

Dazu fällt mir noch ein, dass ich in der Bauphase die Adventure Golf Anlage designed habe, vielleicht könnte ich mich sogar als Golf-Archtitektin bezeichnen, das müsste ich mal prüfen:)

Die Geschäftsführung zu übernehmen klingt nach einer großen Chance! Hast du lange überlegen müssen diese anzunehmen?

Nadine: Ja, ich habe in meinem Auslandsstudium in Barcelona sehr intensiv darüber nachgedacht. Ich habe mich oft gefragt, ob ich dieser Verantwortung gewachsen bin und ob es besser wäre in einem Konzern zu starten, denn ich war sowohl im Bachelor- wie auch im Masterstudium immer bei mittelständischen Unternehmen beschäftigt. Ich habe viele Gespräche mit meiner Familie und Freunden geführt, die bereits Konzernerfahrung hatten und mir halfen, die Pros und Kontras abzuwägen. Im Endeffekt bin ich sehr froh, mich für den gewagteren Weg entschieden zu haben. Ich bin nicht in starren Strukturen gefangen und kann Prozesse selbst festlegen und das Unternehmen mitgestalten.

Wie sieht ein typischer Tag bei dir aus?

Nadine: Das Tolle an meinem Job ist, dass jeder Tag anders verläuft und wirklich alles sehr abwechslungsreich und spannend ist. Neben strategischen Planungen und alltäglichen Bürotätigkeiten, habe ich viele Meetings und bin oft auf Veranstaltungen. Ein entscheidender Erfolgsfaktor ist bei uns das Beziehungsmarketing, sodass ich auch tagtäglich den direkten Kundenkontakt im operativen Geschäft pflege. Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß, ich erlebe alle Facetten des Unternehmens, kann meine Fähigkeiten voll einsetzen, lerne jeden Tag dazu und entwickle mich fachlich und persönlich stetig weiter. Außerdem lerne ich viele interessante Menschen kennen.

Die letzten Monate waren ziemlich turbulent bei dir, insbesondere weil die pünktliche Eröffnung im Fokus stand. Gab es Momente die Dich an deine Grenzen gebracht haben?

Tausende! Wenn man so nah am Geschehen ist, gibt es plötzlich unzählige Kleinigkeiten, die man immer als selbstverständlich wahrgenommen hat, um die man sich aber dann selbst kümmern muss.

Würdest du dir manchmal wünschen mutiger zu sein?

Nadine: Manchmal ärgere ich mich, wenn ich über gewisse Dinge zu lange hin und her überlege anstatt „einfach mal zu machen“.

Warum bist du es nicht?

Nadine: Ich bin von Natur aus sehr direkt und ehrlich. Leicht passiert es da, dass ich jemanden unnötigerweise vor den Kopf stoße. Darum habe ich gelernt, dass es manchmal besser sein kann, Dinge zu überdenken und dann mit Bedacht etwas zu unternehmen oder zu äußern.

Gibt es etwas was du gerne jungen Frauen mitgeben möchtest?

Nadine: Traut euch! Frauen neigen dazu „ihr Licht unter den Scheffel zu stellen“. Sie sind viel bescheidener und prahlen nicht. Wer erfolgreich sein will, muss sich seiner Qualitäten aber bewusst sein und diese auch zeigen. Also liebe Frauen – zeigt der Welt was ihr könnt und was in euch steckt! Bescheidenheit hat in der Geschäftswelt nichts zu suchen.

Danke Nadine!

http://www.citygolf-stuttgart.de/

IMG_6390

 

 

 

 

Nadine auf Xing: https://www.xing.com/profile/Nadine_Wuttke

Fragen oder Anmerkungen zum Beitrag „FORGESTELLT: Mit einem Schlag zur Geschäftsführerin!“? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Bildquelle: © Nadine Wuttke

Facebooktwitterinstagramby feather

    Leave a Reply