Instagram

Follow Me!

BLOGAZINE New PORTRAITS

FORGESTELLT: Tamara Schenk von KOA Women

5. März 2017
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmailby feather

Tamara war jahrelang im Eventbereich selbständig, bevor sie sich im letzten Jahr dazu entschlossen hat KOAwomen zu gründen – ein Netzwerk und eine jährliche Konferenz. Das Ziel: „Connecting Women with mentors, brands and professionals to create the leaders of tomorrow. Was KOA bedeutet, was Tamara mit KOA plant und wie sie sich täglich motiviert ihre Ziele in Angriff zu nehmen, erfahrt ihr in unserem Interview mit ihr.

Liebe Tamara, wie sieht Dein perfekter Start in den Tag aus?

Tamara: Lustigerweise bin ich mittlerweile zu einem echten Morgenmenschen geworden. Um 8:00 aufstehen und das erste, was ich mache: ich trinke ein warmes Glas Wasser mit Zitrone und Honig

Und welche 3 Wörter beschreiben Dich am besten?

Tamara: Offen – Neugierig – Herzlich

Du hast im letzten Jahr KOAwomen gegründet, was steckt dahinter und was bedeutet KOA?

Tamara: KOAwomen ist ein Netzwerk, welches einmal Jährlich eine zweitägige Konferenz abhält. Darüber hinaus veranstalten wir kleine Get Together Events über das Jahr verteilt, um das Netzwerk stetig auszuweiten und die KOAfamily wachsen zu lassen. Die aktuellsten Veranstaltungen findet ihr auf www.koawomen.com.

Die Namensfindung war wirklich sehr langwierig und hat mich schlaflose Nächte gekostet, denn dieser Name sollte mich für einen sehr langen Zeitraum begleiten. Er sollte für etwas stehen. Für unsere Generation, unseren Willen und Stärke.

Es war 4 Uhr morgens und ich sah ihn und seine Bedeutung und habe in der Sekunde aufgehört zu suchen.

KOA.

KOA bedeutet Krieger. KOAwomen sind KRIEGERfrauen, die alles erreichen werden, was sie sich vornehmen. Gemeinsam. Kompromisslos.

Deine Vision ist „to create the leaders of tomorrow“ – wie setzt Du das aktuell in die Tat um? Und was bedeutet für Dich Leadership?

Tamara: Momentan bauen wir unser Netzwerk aus. Wir erstellen einen Pool an Frauen, aber auch Männern (denn wir glauben, dass nur gemeinsam der größtmögliche Erfolg erreicht werden kann) und positionieren diese auf unseren Social Media Kanälen, damit neue Mitglieder und Kooperationspartner erreicht werden können.  Wir drehen Videos mit den Vorbildern, wobei wir immer versuchen eine Persönliche Note der Person einzubauen, um die von uns gewollte Nahbarkeit erreichen zu können. Und nicht zu vergessen unsere Netzwerkveranstaltungen, wobei wir stets darauf achten eine gute Balance aus unseren KOAtalenten und den KOArolemodels zu bewahren. Ein gutes Netzwerk ist der halbe Weg zum Erfolg.

Leadership bedeutet für mich die Vorzüge eines Menschen zu erkennen und diese zu fördern. Ein guter Leader lässt die Menschen für sich und seine Idee brennen. Er ist ein Teamplayer, er stellt fragen, hört zu und modifiziert, wo es nötig ist.

Was hast Du vor KOA gemacht und was hat Dich dazu inspiriert zu gründen?

Tamara: Vor KOA war ich Jahrelang selbstständig im Eventbereich.

Im letzten Jahr habe ich wirklich viel Zeit in Amerika verbracht und durfte Menschen wie Larry Page (Mitgründer Google), Susan Wojcicki (YouTube CEO), Richard Yu (CEO HUAWEI Mobile) und viele mehr kennenlernen. Das war eine sehr prägende Erfahrung für mich. Ich durfte miterleben, wie menschlich und „normal“ diese wichtigen Persönlichkeiten sind. Dass es keine „Übermenschen“, wie sie so oft in den Medien dargestellt werden, sondern hilfsbereite und interessierte Leute sind. Dies hat mich inspiriert KOA zu gründen, da junge Menschen kaum die Möglichkeit bekommen mit Senior positionierten Persönlichkeiten in einen Austausch zu kommen. Ich wollte diese Barriere brechen, denn viele junge Menschen – insbesondere Frauen- unterschätzen sich massiv. Sie brauchen Vorbilder. Diese finden sie bei uns.

Welcher Moment/Phase/Schritt hat Dich in deiner beruflichen Vergangenheit am meisten geprägt?

Tamara: Als ich mit Anfang zwanzig den Besitzer eines der Namenhaftesten Lokale der Stadt überzeugt habe mir seine exklusive Location für eine Veranstaltung anzuvertrauen und ich es geschafft habe 450 Tickets innerhalb kürzester Zeit zu verkaufen. Das werde ich nie vergessen. Auch nicht, dass zwischenzeitlich die Polizei vor der Tür Stand und der gesamte Getränkebestand um 01:00 Uhr morgens leergetrunken war und uns schnellstmöglich etwas einfallen musste, wie wir Nachschub bekommen. – Ich kann definitiv auf High Heels rennen!

Wie kann man Mitglied bei KOA werden, sich engagieren oder mit Dir in Kontakt treten?

Tamara: Am besten ist es sich bei unserem Eventnewsletter auf www.koawomen.com anzumelden oder unseren Social Media Kanälen (Instagram: KOAwomen und Facebook: KOAwomen) zu folgen. Da gibt es immer die aktuellsten Neuigkeiten und Updates. Wenn es spezielle Anfragen sind, immer gerne unter contact@koawomen.com

Nach dem Motto „Together we´re better“: Benötigst Du aktuell Unterstützung bei bestimmten Themen?

Tamara: Wir sind immer sehr interessiert an neuen Mitgliedern und deren Geschichten. Ob Talent oder Role Model, also falls euch gerade jetzt beim Lesen jemand einfällt, schreibt uns gerne eine Mail! Auch gerne Vorschläge, wen wir als Role Models anfragen sollten. Wir freuen uns sehr!

Oder:

Du arbeitest in einem Unternehmen und findest es passt zu KOAwomen, wir machen gerne Veranstaltungen in Kooperationen mit Firmen, welche die Türen für weibliche Talente öffnen wollen.

>>> Kontaktiere Tamara direkt <<<

Hast Du selbst ein persönliches Vorbild? Wenn ja, was begeistert Dich an der Persönlichkeit?

Tamara: Maru Winnacker. Die ist eine so starke Frau. Das habe ich selten erlebt. Ihre Energie nimmt die Menschen mit. Sie ist für mich ein richtiger Leader. Sie fördert dich. Sie herzlich, aber auch streng, an den richtigen stellen. Sie vergisst dich nicht und trinkt mit dir mal einen Wein, wenn du es gerade brauchst. Maru, you rock!

Hast Du ein persönliches Ziel für dieses Jahr?

Tamara: Ja klar, frag mich doch nochmal in einem Jahr, ob ich es erreicht habe! Ich werde ehrlich sein!

Wie motivierst Du dich dieses umzusetzen?

Tamara: Ich bekomme oft Emails von Role Models mit Ideen für KOA. Das ist für mich ein unbeschreibliches Gefühl, wenn jemand, den du wirklich sehr respektierst, dir bedachte und proaktive Emails mit Vorschlägen für deine Firma schickt.

Auch senden mir Talente Nachrichten und fragen mich nach Rat und wollen mich treffen. Das ist ungemein motivierend.

Zu guter Letzt, gibt es ein Buch welches Dich immer wieder auf´s neue inspiriert?

Tamara: Nun… ich habe überlegt, ob ich etwas schlaues, literarisches googlen sollte, oder lieber ehrlich sein… Ich bleibe mal ehrlich.

Ich habe das Buch von Sheryl Sandberg eingeatmet. „Lean In“ ist ja mittlerweile schon so etwas, wie eine Bibel geworden.

Was ich aber auch sehr Empfehle ist das Buch von Dale Carnegie und es heißt „Wie man Freunde gewinnt“. Eigentlich geht es nicht um Freunde gewinnen in dem Buch. Ich finde es geht mehr darum, wie man Menschen richtig und anständig behandelt. Es liest sich wirklich wie im Schlaf.

Keine News mehr verpassen? Dann melde Dich jetzt zu unserem Newsletter an:

Facebooktwitterinstagramby feather
  • Reply
    Kathi
    26. April 2017 at 11:15

    Stellt Koa Women auch ein?

Leave a Reply