FIELFALT Bloggerinnen

FORGESTELLT: Unsere FIELFALT-Autorinnen – Jessika

30. Dezember 2015
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmailby feather

Zum Jahreswechsel und vielen Portraits mit tollen Frauen im Jahr 2015, möchten wir Euch noch einmal vorstellen, wer hinter FIELFALT steckt. Deshalb haben wir uns einfach gegenseitig interviewt:

Ich bin Jessika, (noch) 25 Jahre alt und seit diesem Jahr todesmutige Freiberuflerin.

Wie kamst Du zu FIELFALT?

JESSIKA: Ich bin auf Facebook in diversen Blogger-Gruppen unterwegs. In einer davon habe ich den Aufruf von Aimie gefunden, die nach ambitionierten Mitstreiterinnen für FIELFALT gesucht hat. Das Projekt klang auf Anhieb interessant und so habe ich Kontakt zu ihr aufgenommen. Nachdem es anfangs etwas schleppend zuging (wir hatten beide wahnsinnig viel um die Ohren), hat es dann doch noch irgendwann geklappt und ich habe meinen ersten Beitrag veröffentlicht 😀

In welcher Stadt oder an welchem Ort würdest Du gerne jeden Tag aufwachen?

JESSIKA: Es muss definitiv ein Ort sein, an dem ich mich zuhause fühle. Wichtig ist auch, dass mein Freund neben mir liegt. Ansonsten liebäugle ich mit keiner bestimmten Stadt. Ich mag meinen jetzigen Wohnort Erfurt sehr, schließe es aber auch nicht aus, irgendwann zurück aufs Dorf zu ziehen. Im Herzen bin und bleibe ich einfach ein Landei 😀 Mein Beruf lässt mir da Gott sei Dank jede Menge Freiheiten.

Wofür bist Du dankbar?

JESSIKA: Ich bin dankbar für das Jahr, das nun bald hinter mir liegt. Dafür, dass alles gut lief und meine Entscheidung für die Freiberuflichkeit die richtige war. Ich habe mich relativ unvorbereitet in das Abenteuer gestürzt, was auch ziemlich in die Hose hätte gehen können. Außerdem bin ich dankbar dafür, dass ich immer nach Hause zu meiner Familie kommen und dort neue Kraft tanken kann.

Welches Talent besitzt Du nicht, hättest Du aber gern?

JESSIKA: Ich laufe gern Schlittschuh und beneide dann immer diese Eisprinzessinnen, die, allen Gesetzen der Physik trotzend, über die Fläche gleiten. Dann wird mir wieder bewusst, wie gerne ich so richtig professionell laufen können würde – also mit Drehungen und Sprüngen und so. Dafür reicht mein Talent definitiv nicht aus.

Was würdest Du tun, wenn du keinerlei Ängste hättest und Geld keine Rolle spielt?

JESSIKA: Ich muss zugeben, dass ich ziemlich ängstlich bin (zum Beispiel beim Eislaufen!). Ich versuche immer, das durch Selbstbewusstsein und eine große Klappe zu verdecken, was meist ganz gut klappt. Wenn Angst und Geld keine Rolle spielen würden, dann würde ich allein verreisen. Dann gäbe es aber noch das Problem, dass meine Mutti krank vor Sorgen werden würde 😀

Wohin geht die nächste Reise und warum?

JESSIKA: Ende Januar geht es für eine Woche mit Familie und Freunden nach Südtirol. Ich fahre Ski, seit ich sechs bin und liebe es einfach nur. Die Alpen sind für mich ein absolutes Traum-Reiseziel. Auch wenn ich hier schon zig Mal gewesen bin, ist es für mich immer wieder ein magischer Ort. Die Berglandschaften, die gute Luft, die Weite und die netten Leute sorgen dafür, dass ich mich dort einfach wohlfühle.

IMG_0243

Wie sieht Dein perfektes Wochenende aus?

JESSIKA: Auf jeden Fall entspannt, aber nicht langweilig. Ich mag den Mix aus chillen und aktiv sein – letzteres gern in Form von Spazierengehen, Fahrradfahren oder auch Geocachen! Außerdem gehört für mich ein ausgiebiges Frühstück mit Eiern, Saft und allem möglichen zum perfekten Wochenende.

Welches Buch liegt aktuell auf Deinem Nachttisch?

JESSIKA: Ich lese gerade zwei Bücher: Desperation von Stephen King und Delivering Happiness von Tony Hsieh. Das zweite Buch habe ich von der lieben Aimie geschenkt bekommen 😉

Wenn Du Dir 3 gute Vorsätze fürs nächste Jahr nehmen müsstest, welche wären es?

JESSIKA: Ich habe mir tatsächlich nie viel aus Vorsätzen gemacht, weil ich immer fand, dass das Quatsch ist. Dieses Jahr hat sich das irgendwie verändert. Das liegt daran, dass ich jetzt selbstständig bin und dementsprechend im kommenden Jahr viel vorhabe. Meine Vorsätze (ich nenne es lieber Ziele) sind deswegen:

  1. Mein Netzwerk ausbauen und darüber neue Kunden gewinnen
  2. Meinen Autoren-Blog weiter ausbauen
  3. Trotzdem weiterhin Zeit für mich und die Menschen, die mir lieb sind, finden

Bildquelle: ©  Jessika Fichtel

Jetzt für unseren Newsletter anmelden:

Facebooktwitterinstagramby feather

    Leave a Reply