Instagram

Follow Me!

INSPIRATION MOTIVATION Weitere Beiträge

Rückblick nach der ersten Woche

16. November 2015
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmailby feather

Nach dem ich am Sonntag meinen Aufruf gestartet habe, bin ich voller Zuversicht in Richtung ungeliebten Wochenanfang gestartet.

© Julia

Der ungeliebte Montag:

Nach einem kurzen Wochenende ging es los mit einem kurzen knackigen Yoga Workout. Das kann man direkt aus dem Bett aus starten und bedarf auch nicht der krassen Flexibilität, die immer alle hinter Yoga vermuten. Ich halte mich dabei einfach an die Youtube Anleitungen von Tara Stiles. Nachdem ich 10 Minuten während des Yoga für mich genutzt hatte, um gut in den Tag und gleichzeitig in die Woche zu starten, ging der Stress auch direkt los. Unterbesetzt, Urlaubszeit, Jahresende – alles in allem viel zu tun. Glücklicherweise habe ich mir direkt am Morgen mit einer Freundin ein Laufdate für den Abend ausgemacht. Und siehe da Verbindlichkeit hilft: alleine wäre ich auf keinen Fall noch mal gestartet, geschweige denn überhaupt aus dem Office losgegangen.

Tipp: Verbindlichkeiten helfen Dir dabei Raum zu schaffen.

Dienstag – fast schon Bergfest:

© Julia

Extra zeitig den Wecker gestellt und das Workout tatsächlich vor die Arbeit geschoben. Man das  mach ich nur für Euch – naja und auch für mein Ego. Aufrufen und dann faul im Bett liegen, passt irgendwie nicht zu mir! Am Ende wurde es zwar etwas stressig, da ich gleich noch ein paar Squats während des Zähneputzens dazwischen geschoben hab und irgendwie in Zeitnot geraten bin, aber den bin ich ja prinzipiell gewohnt. 😉

Mittwoch – Bergfest:

Pause! Muss auch mal sein. 🙂

Donnerstag – Reisezeit:

Heute saß ich schlappe 7 Stunden im Zug. Wenn ich so viel Zug fahre, vergesse ich meist ordentlich zu trinken, da ich so wenig wie möglich die Zugtoilette aufsuchen möchte. Am Abend war ich dann entsprechend platt und ausgelaugt. Nachdem ich also erst einmal eine Packung Apfelsaft getrunken hatte, wollte ich mich nicht damit zufrieden geben faul auf der Haut zu liegen. Also gab es ein Yoga Fitness Workout. Ich benutze die NTC App, die ich Euch allen sehr ans Herz legen kann. Es gibt unterschiedliche Workouts – damit meine ich Schwierigkeitsgrad und Zeitunterschiede, die sich auch perfekt im Hotelzimmer durchführen lassen. 12 Minuten Yoga und ich hatte das Gefühl noch etwas gemacht zu haben. 🙂

Wochenende:

Endlich Zeit für Sport, dachte ich. Irgendwie war mein Bett aber viel gemütlicher und der normale Alltag, wie Putzen und Einkaufen standen auch auf dem Plan. Also gab es Samstag einen kleinen Speedrun, um das Paket aus der Abholstation zu holen. Sonntag habe ich dann noch ein halbstündiges Kayla Workout eingeschoben, bevor es zur Verabschiedung von Freunden ging.

Ihr seht also, dass es jede Menge Möglichkeiten gibt, Sport in den Alltag zu integrieren. Möchtet Ihr öfter informiert werden? Dann schaut ab und zu mal auf unserem Instagram-Account vorbei. Ich freue mich über Anregungen und Fragen oder vielleicht euren „Rückblick nach der ersten Woche“.

Eure Julia

Lust auf unseren Newsletter?

Was Dich auch interessieren könnte:

Facebooktwitterinstagramby feather
  • Reply
    Rückblick Woche 2 - FIELFALT
    22. November 2015 at 21:54

    […] Kommentiert einfach unter Rückblick Woche 2. Lest auch, wie es mir während bzw. nach meiner ersten Woche […]

  • Reply
    Rückblick Woche 3 -
    29. November 2015 at 20:51

    […] unter dem Artikel „Rückblick Woche 3.“ Weitere Artikel findet Ihr bei meinem Artikel „Rückblick nach der ersten Woche“ oder „Rückblick Woche […]

Leave a Reply