Instagram

Follow Me!

PORTRAITS

FORGESTELLT: Andrea, Initiatorin von „Wir können Helden sein“!

23. August 2016
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmailby feather

Andrea von Wir können Helden sein:

„Ich möchte jungen Erwachsenen mit und nach Krebs ermöglichen wieder Spass am Leben zu gewinnen.“

Heute stellen wir Andrea vor, die den Verein „Wir können Helden“ sein ins Leben gerufen hat! Ein Verein, der junge Erwachsene, die an Krebs erkrankt sind unterstützt. Der Verein will Betroffenen mit und nach Krebs zu schönen Konzert-, Musical, Theater oder Comedyabenden verhelfen oder auch die Festivalsaison so richtig rocken lassen.

Liebe Andrea, welche 3 Worte beschreiben Dich am Besten?

Andrea: Empathisch, Crazy, Spontan

Wie startest Du am Liebsten in den Tag? Und wie sieht ein typischer „Alltag“ für Dich aus?

Andrea: Ich brauche gut gelaunte Musik und eine Tasse Kaffee. Dann beginne ich auch schon für den Verein zu arbeiten und pflege die FB Seite. Ich überlege mir immer wieder neue Aktionen für junge Erwachsene mit Krebs und eigentlich wäre das ein Vollzeitjob aber ich beginne nach kurzer Pause im September wieder mit dem Logopädiestudium

Du bist 36 Jahre alt und hast in den letzten 7 Jahren zwei Krebserkrankungen durchgestanden. Wie blickst Du nun rückblickend auf diese Zeit?

Andrea: Wenn ich nun meinen Blog von damals lese und darüber nachdenke, merke ich wieviel ich durchgemacht habe. Ich habe viele Schicksalsschläge erleiden müssen.

Damals hast Du über die Krankheit unter „Chemocookie“ gebloggt – warum glaubst Du ist es wichtig seine Erfahrungen zu teilen und hat es Dir geholfen?

Andrea: 2012 habe ich mit dem Bloggen angefangen und wollte das eigentlich nur für meine Freunde tun, damit diese nicht immer nachfragen müssen. Dann entwickelte es sich zu einer Art Selbsttherapie, weil ich mich so beschäftigen konnte und mir gleichzeitig alles von der Seele schreiben konnte. Mit der Zeit und in den letzten Jahren entwickelt sich die Krebsbloggergemeinschaft rasend und die jungen Erwachsenen können so Informationen und Gefühle austauschen.

Krebs ist ehrlichgesagt wirklich beschissen, das kann man nicht schön reden. Wie hast Du es geschafft immer wieder neue Kraft zu schöpfen und positiv zu denken?

Andrea: Ich denke mein Lebenswille ist sehr stark, ich wollte einfach meinen Mann und meine Familie nicht an meinem Grab stehen lassen. Da ich auch schon oft auf Beerdigungen war weiß ich, dass man doch sehr leidet wenn eine geliebte Person stirbt.

Du hast mit viel Power einen gemeinnützigen Verein für Junge Erwachsene mit und nach Krebs gegründet namens „Wir können Helden sein“! Welche Vision verfolgst Du mit dem Verein und was möchtest Du bewegen oder verändern?

Andrea: Ich möchte jungen Erwachsenen mit und nach Krebs ermöglichen wieder Spass am Leben zu gewinnen. Da man nach einer Krebserkrankung meist finanziell am Ende ist organisiere ich Tickets für alle möglichen Events. Wir möchte bald Wünsche der Betroffenen im Rahmen von Überraschungsaktionen erfüllen, indem die Freunde oder Angehörigen uns kontaktieren und mit uns planen. Auch eine unkomplizierte finanzielle Unterstützung ist in Planung, sobald die Vereinskasse dazu in der Lage ist.

Was habt ihr seid Gründung schon erreicht und worauf bist Du besonders stolz?

Andrea: Wir haben Karten für mehrere Festivals erhalten und konnten so einigen „Krebsis“ einen tollen Festivalsommer ermöglichen.
Der lokale Veranstalter Sparkassepark MG sponsored uns und stellt uns Karten für alle Konzerte zur Verfügung.

Besonders stolz bin ich unser „PIMP my Rolli“ Aktion für Carina und auf unsere Heldenkollektion die zu Gunsten des Vereins verkauft wird.

Wie kann man Dich und den Verein unterstützen?

Andrea: Ich brauche dringend professionelle PR- und Fundraisingberatung. Da ich ja alles bisher selbst zusammengebastelt habe. Auch bei der Website gibt es noch einige Schwachstellen.

Da der gemeinnützige Verein sich einzig aus Spenden finanziert kann man uns natürlich gerne mit einer Spende unterstützen.

Und welche nächsten Meilensteine erwarten Euch?

Andrea: Wir suchen einen prominenten Musiker als Botschafter ;oD

Und nun zu Dir ganz persönlich: Was willst Du diesen Sommer wagen?

Andrea: Ich bin mittendrin im Sommer „Helden on Tour“, ich habe gemeinsam mit 2 Krebsis mein erstes Festival erlebt und wurde sofort im Anschluss zum nächsten eingeladen „DEICHBRAND“. Dort möchte ich versuchen Kontakte für den Verein zu knüpfen.

Ich werde ab 26.8 im WDR zu sehen sein. Es gibt ein Selfievideoprojekt „ECHT WIR!“ bei dem ich mitgemacht habe. Ich hätte nichts dagegen auch in der Öffentlichkeit als Botschafterin für junge Erwachsene mit und nach Krebs aufzutreten.

Vielen Dank liebe Anna!

Bildquelle © Andrea Voss

Registriere Dich jetzt in unserer Online-Community und teile deine persönlichen Erfahrungen und dein wertvolles Wissen mit tollen, wissbegierigen Frauen:

Hier entlang!

 

Facebooktwitterinstagramby feather

    Leave a Reply