LT: Leben & Trends

FIELFALT Favoriten: Meine aktuellen Top 6 deutschsprachige Krimiautorinnen

1. Oktober 2020

Ich bin ein absoluter Bücherfan und lese wirklich ziemlich viel. Und wenn ich nicht lesen kann, höre ich Audiobooks (oder Podcasts). Dazu gehören Sachbücher, Belletristik, (Auto)Biografien …. Eigentlich lasse ich nur das Fantasy und Science Fiction Genre aus.

Gelesen wird in deutscher und englischer Sprache, am liebsten auf meinem E-Book Reader. Da ich immer zwei Bücher parallel lese und mich bei Reisen nie entscheiden kann, war die Investition in einen Ebook Reader einer der besten meines Lebens. Außerdem habe ich einfach keinen Platz mehr für all die schönen Bücher. Einige Bücher lese ich aber auch (noch) sehr gerne in Papierform. Vor allem, wenn ich mit ihnen arbeiten möchte (Sachen unterstreichen, Notizen vermerken usw).

So, nun habt ihr einen Einblick in meine Lesegewohnheiten. 🙂

Was ich liebend gerne zur Entspannung lese, sind Krimis. Hier am liebsten deutsche Krimis, die einen intelligenten Plot und tolle Charaktere haben. Darüber hinaus gerne ernste Themen aufgreifen und bitte nicht zu blutrünstig sind (auch auf Foltermethoden, langwierige Beschreibungen von Entführungen etc. kann ich sehr gut verzichten). Ich habe meine Lieblingsreihen bzw. favorisierten Autorinnen zusammengestellt. Vielleicht als Idee für euren nächsten Buchkauf!

 

Top 1: Inge Löhnig

Ihre Krimis spielen in und um München und sie schafft es einfach meines Erachtens wunderbar, spannende Krimis zu schreiben, brisante Themen aufzugreifen und voll und ganz in die Ermittlungstätigkeiten einzudringen. Dabei genieße ich ein gedankliches Wiedersehen mit meiner ehemaligen Wahlheimat München. Mittlerweile gibt es aus ihrer Reise um den Kommissaren Dühnfort bereits neun Bücher. Hier ist es spannend, die Entwicklung des Protagonisten mitzubekommen. Wenn ich ein neues Buch von ihr anfange zu lesen, fühlt es sich mittlerweile an, als würde ich nach langer Zeit Freunde wiedertreffen. Kleiner Hinweis: Rund um Dühnforts Counterpart Gina Angelucci gibt es mittlerweile auch eine Reihe – ebenfalls empfehlenswert!

 

Top 2: Eva Almstädt

Die Krimis um die Lübecker Kriminalkommissarin Pia Korritki sind genau nach meinem Geschmack: Man fiebert nicht nur der Auflösung des Falls entgegen, sondern auch dem privaten Glück von der Hauptfigur. Die Fälle sind spannend und alles andere als plump,. Dazu schafft es Eva Almstädt, eine wunderbar passende Atmosphäre zu kreieren. Wer die Ostsee liebt und/oder sich am besten in eine weibliche Hauptfigur hineinversetzen kann, sollte unbedingt zugreifen. Nichts Spektakuläres, aber für eine gedankliche Reise und zur Entspannung absolut top!

 

Top 3: Simone Buchholz

Ich muss gestehen: Ich liebe die Protagonistin in Simone Buchholz´ Krimis. Chas Riley ist ziemlich kauzig und ich musste mich zu Beginn auch sehr an den Schreibstil gewöhnen. Mittlerweile finde ich es phänomenal. Natürlich spielt hier auch in die Karten, dass die Krimis in meiner Herzensheimat Hamburg spielen. Wer Hamburg liebt und etwas abgedrehte Charaktere sucht, ist her genau richtig.

 

Top 4: Nele Neuhaus

Wer kennt sie nicht?! Niemand, der deutsche Krimis liebt, kommt an Nele Neuhaus vorbei. Ich muss gestehen, dass ich relativ spät zu ihr gefunden habe. Und dass, obwohl ich im Rhein-Main-Gebiet aufgewachsen bin. Auf einem Flug nach New York saß ich neben einer Frau, die fast den gesamten Flug nicht von einem Nele Neuhaus Buch lassen konnte; diese Autorin musste ich mir einfach ansehen. Und habe mittlerweile auch all ihre Bücher der Bodenstein-Kirchhoff Reihe gelesen. Die letzten zwei sind mir etwas zu abgedreht, was den Plot und die Enthüllung angeht, ich würde mir aber auch immer wieder einen nächsten Band der Reihe kaufen.

 

Top 5: Sabine Kornbichler

Vor allem hat mir bisher bei Sabine Kornbichler die Reihe um Kristina Mahlo gefallen. Ja, ich mag es einfach, den nächsten Krimi aufzuschlagen und ein Wiedersehen mit den Figuten zu erleben,. Was ich allerdings auch erfrischend empfinde ist, dass Kristina Mahlo keine Kommissarin, sondern Nachlassverwalterin ist. Die Fälle sind in und um München angelegt und bestechen durch ihre ganz andere Herangehensweise. Sabine Kornbichler hat jedoch so viele Krimis veröffentlicht, dass garantiert für jeden Geschmack etwas dabei ist!

 

Top 6: Nina Ohlandt

Von Nina Ohlandt habe ich noch nicht viele Krimis gelesen. Sie gefallen mir vor allem deshalb, weil auch hier die Charaktere einmalig sind … und natürlich das Nordsee Setting besticht! Ihre Krimis sind für mein Empfinden an manchen Stellen etwas langatmig. Dafür zeichnet sie hervorragend ihre Charaktere und untermalt diese mit teilweise sehr witzigen Dialogen. Auf jeden Fall eine Autorin, deren Bücher ich noch öfter lesen werde,

 

Es gibt natürlich darüber hinaus noch fantastische weitere deutschsprachige Krimiautoren, wie z. B. Ellen Dunne (habe ich kürzlich für mich neu entdeckt), Michael Theurillat (ein Mann, ich muss ihn hier dennoch erwähnen, die Krimis spielen in und um Zürich), Katharina Peters und Anna Johannsen (ganz viel Insel- und Meer-Atmosphäre) …

Könnt ihr mir weitere empfehlen?

 

Titelbild: ©Thought Catalog on Unsplash

Übrige Bilder: ©Kimberly Farmer on Unsplash

 

 

    Leave a Reply