FI: Forgestellt & Inspiration

FORGESTELLT: Annika Breu, Gründerin von OH MY! FANTASY

29. März 2021

Annika Breu ist ihrem inneren Ruf gefolgt und hat im Sommer 2020 gegründet. Mit OH MY! FANTASY möchte sie insbesondere Frauen dazu ermutigen, sich mit ihrer Lust zu beschäftigen. Was für sie Fantasie ist und welche Visionen für OH MY! FANTASY anstehen, berichtet Annika in diesem Portrait.

 

Liebe Annika, was ist für dich Fantasie?

Fantasie hat für mich viel mit der eigenen Vorstellungskraft zu tun: Also die Fähigkeit sich vorstellen zu können, wie Dinge sein könnten. Mit unserer Fantasie können wir gedanklich durchspielen, dass vieles anders wäre als es in der Realität ist, und sogar völlig neue Welten schaffen. Die Fantasie ist eine Quelle immenser Freude und Unterhaltung: Einen
großen Teil unserer Freizeit verbringen wir ja auch mit dem Genuss von Fantasie, sei es durch Bücher oder einen spannenden Film – so gönnen wir uns eine Auszeit vom Alltag.

Du hast im Sommer 2020 OH MY! FANTASY gegründet. Worum genau geht es in OH MY! FANTASY?

Wir möchten mit OH MY! FANTASY insbesondere Frauen in einer Beziehung ermutigen, ihre ganz persönliche Entdeckungsreise zur eigenen Lust zu beginnen. Unsere Paar-Fantasien sind ideal, um verschiedenste erotische Abenteuer auszuprobieren: Jede Paar-Fantasie kommt in Form von Liebesbriefen und enthält genaue Anleitungen für beide Partner für die gemeinsame Date-Night, falls gewünscht auch mit den passenden erotischen Accessoires und Lovetoys. Jede Paar-Fantasie wird zusammen mit ausgebildeten Sexcoaches konzipiert und entwickelt, um knisternde Date-Nights für Paare zu ermöglichen. Das aktuelle Date-Night Sortiment reicht von sinnlichen Erfahrungen wie Slow Sex oder oralen Lippenbekenntnissen, über verspielte erotische Abenteuer wie Body Painting oder heißen Fotosessions, bis hin zu intensiveren Erfahrungen wie Bondage oder einer Intro ins Anal Play. Dabei wird das Angebot an erotischen Abenteuern ständig erweitert. Mit diesen Tools und Tricks stehen dem Abenteuer Lust alle Türen offen – und alle Date-Nights sind ideal für zuhause! Auf diese Weise können Paare ihre ganz persönliche Entdeckungsreise zur Lust anstoßen, neue Dinge im Bett ausprobieren, und die Intimität in der Beziehung stärken.

Welche Zielgruppe sprecht ihr an und wer sind eure Kunden?

Ganz nach dem Motto “Pleasure is your birthright” liegt es mir insbesondere am Herzen, einen Rahmen zu schaffen, in dem sich die weibliche Lust voll entfalten kann. Das Ausleben der eigenen Lust ist, wie Ruhe und Entspannung oder ganz grundsätzlichen Dingen wie Nahrungsaufnahme, ein Grundbedürfnis jedes Menschen. Viele Frauen wissen durch die Tabuisierung der weiblichen Lust oft gar nicht, was ihnen gefällt, weil es keinen Diskurs oder Raum gibt, die eigene Sexualität und Vorlieben zu entdecken – ohne Vorurteile und Scham! Bei jeder Fantasie stehen dabei immer das wohlfühlen, sich fallen lassen können und die weibliche Lust im Vordergrund.

Wie ist es zur Gründung gekommen? War es schon immer dein Traum, Unternehmerin zu werden?

Ich kam schon während meines Studiums am Center for Digital Technology and Management (CDTM) mit dem Thema Gründen in Berührung und wusste sofort, dass ich irgendwann auch einmal etwas selbst starten will. Es war auch bei einer Projektarbeit am CDTM, bei der ich mit dem Thema Sexual Wellness das erste Mal in Berührung kam und sofort fasziniert war. Dieser Bereich wächst sehr schnell und es ist meine Mission, mit OH MY! FANTASY ein female-centred Produkt zu erschaffen, was eine wahre Alternative zu den pornografischen Darstellungen zu Sexualität ist, die ja leider noch sehr das Bild der aktuellen Diskussion dominieren.

Wie sahen deine beruflichen Meilensteine davor aus?

Tatsächlich sehr klassisch 😉 Ich habe nach dem Abitur im Bachelor Betriebswirtschaft an der LMU und dann im Master Management & Technology an der TU München studiert, mit Zwischenstationen an der Columbia University in New York und an der University of Oxford. Zudem habe ich während des Zusatzstudiums am CDTM einen Honours Degree in Technology Management erworben. Nach dem Studium habe ich drei Jahre als Unternehmensberaterin gearbeitet – letztes Jahr wurde der Wunsch nach dem Schritt in die Selbständigkeit allerdings so laut, dass ich es gewagt habe den “klassischen” Weg zu verlassen und ein neues Abenteuer anzutreten!

Sex und Lust sind nach wie vor Tabuthemen. Wie geht ihr von OH MY! FANTASY damit um bzw. wie wollt ihr dies auflockern?

Längst ist es erwiesen, dass Körperlichkeit und Sexualität eine festigende Wirkung auf Beziehungen haben. Dennoch sind Sex und Lust immer noch große Tabu-Themen. Wer anfängt, Fragen über den Status Quo zur Sexualität und Lust/ Pleasure zu stellen, findet frappierende Erkenntnisse – und das, obwohl unsere Gesellschaft so aufgeklärt wie nie
zuvor scheint:

  • Viele verspüren einen großen Leistungsdruck, dass Sex nur „erfolgreich“ ist, wenn beide gleichzeitig zum Orgasmus kommen
  • Die Anatomie der Vulva wurde lange ignoriert und die Bildsprache der Medien ist klar auf vaginale Orgasmen ausgerichtet
  • Kommunikation über die eigenen Vorlieben im Bett und erotische Fantasien ist für viele immer noch mit großer Scham und Unsicherheit behaftet

Wir wollen mit OH MY! FANTASY insbesondere Frauen einen Raum bieten, um die eigene Lust in der Partnerschaft immer weiter zu entdecken und genießen – und so das Tabu Stück für Stück zu brechen! Für eine erfüllte Partnerschaft gehört eben dazu, dass beide Partner ihre intimen Wünsche und Sehnsüchte mit dem Gegenüber teilen und sich immer weiter entdecken. Und das ist ja durchaus auch für den Partner bereichernd, wenn frau klar kommunizieren kann, was sie im Bett will 😉 Gelingt es Paaren, ihre Vorlieben im Bett klar zu artikulieren, fällt auch die Alltagskommunikation leichter: Denn das offene und ehrliche Kommunizieren schafft eine Intimität, die wiederum Vertrauen und Nähe herstellt – zwei wichtige Zutaten für eine glückliche Beziehung.

Wie sehen die mittel- und langfristigen Visionen für OH MY! FANTASY aus?

Im Moment fokussiert sich unser Angebot auf Paare, und eben im Speziellen auf die weibliche Lust in der Partnerschaft. Mittelfristig ist geplant, das Angebot insofern zu erweitern, dass OH MY! FANTASY als Inspirationsquelle zur Entdeckung der weiblichen Lust wird – egal ob in der Partnerschaft oder Solo. Ein Format, das ich persönlich sehr spannend finde, sind Pleasure Rituale – ein magischer Ort, um in Selbstliebe zu baden und sich mit der eigenen Lust zu verbinden. In der
Privatsphäre der eigenen vier Wände leiten unsere Sex Coaches online per Zoom diese Workshops an. Es gibt immer mehr Coaches, die solche Rituale online anbieten und ich würde gerne dabei unterstützen, dieses Format bekannt(er) zu machen.

Zudem baue ich gerade das Format #PLEASURETALK auf Instagram auf, bei dem ich mit ExpertInnen rund um die Themen Lust und Sexualität spreche – das Interesse dafür ist bisher sehr groß und ich kann mir gut vorstellen, dass die Community schnell weiter wächst.

 

Was war bisher dein größtes Learning im Bereich Unternehmertum?

Intuition ist so wichtig, wird aber oft unterschätzt: Es ist oft dieses innere Gefühl, das “Wissen“ und tiefe Vertrauen in den inneren Ruf, der sagt, wohin es geht und was die nächsten Schritte sind. Da kommen viele Faktoren zusammen: Know-How, Erfahrung und manchmal auch einem kollektiven Wissen jenseits des Erlernten, das unser Tun bestimmt. Der eigenen Intuition zu vertrauen ist super powerful.

Mit wem tauschst du dich aus, wenn du unternehmerischen Beistand benötigst?

Wir sind mit OH MY! FANTASY im aktuellen Batch (WS 20/21) des LMU EC Accelerators, ein Angebot vom Entrepreneurship Center der LMU München. Während der 6 Monate im Programm erhalten alle Teams spannende Coachings, wertvolle Experten-Inputs und Zugang zu einem großen Netzwerk aus Alumni Teams, Investoren und Partnern. Auch wenn dieses Semester das Programm komplett virtuell stattfinden musste aufgrund der aktuellen Einschränkungen, habe ich viel vom Austausch mit anderen Startups mitnehmen können, die in etwa in der gleichen Situation sind wie du selbst.

Zu guter Letzt: Hast du ein Motto, nach dem du lebst?

Ein Schlüsselsatz, der mich dazu angespornt hat zu gründen lautet: Du bereust immer nur die Sachen, die du nicht gemacht hast – nicht die, die du gemacht hast. Also im Klartext: Wenn du in 10 Jahren zurückblickst und es bereuen würdest, etwas nicht gemacht zu haben, dann starte sofort mit der Umsetzung. Daher habe ich gegründet!

 

Weiterführende Links:

Instagram: @ohmy_fantasy

Webseite: www.ohmyfantasy.com

 

Titelbild: ©Julia Bombel

Produktbild und Logo: ©OH MY! FANTASY

 

    Leave a Reply