FI: Forgestellt & Inspiration

FORGESTELLT: Estella Benz, CEO und Co-Founder von Skin Match Technology Switzerland AG

13. Juli 2020

FIELFALT.ch: Estella verbindet Kosmetik und Digitalisierung und orientiert sich dabei ganz gezielt an den Kosumentenbedürfnissen. Sie hat mit Skin Match Technology ein wahnsinnig spannendes Unternehmen mit gegründet, welches sie aus New York und Zürich führt. Was sie jeweils an den Städten schätzt und was ihr ganz persönlicher Beauty- und Lebenstipp ist, lest ihr in diesem Portrait.

Liebe Estella, wann betrachtest du einen Tag als beruflich und privat gelungen? 

Ein gelungener Tag ist einer, an dem ich Freude habe, an dem was ich tue. Speziell wenn etwas überraschend Positives zurück kommt, was ich Wochen, Tage oder sogar Monate zuvor in die Wege geleitet habe. Die Bestätigung, dass alles was ich erarbeitet habe irgendwann positiv zurück kommt, ist immer wieder ein tolles Gefühl. 

Hast du ein bestimmtes Schönheitsritual, auf welches du schwörst?

Absolut, ich habe sehr trockene Haut, somit brauche ich genügend Feuchtigkeit für den Tag. Abends reinige ich mein Gesicht immer gründlich und verwende nochmals ein Serum für die Nacht. Wenn ich jedoch jedem nur einen Tipp mit auf den Weg geben könnte, wäre dies, Sonnenschutz jeden Tag zu verwenden. Egal bei welchem Wetter oder bei welcher Jahreszeit. Es ist und bleibt die Nummer 1 für Anti-Aging. 

Du bist CEO des Unternehmens Skin Match Technology Switzerland AG. Was ist Skin Match und was bietet ihr an bzw. was macht euch so einzigartig?

Skin Match Technology bietet Beauty Marken und Retailern die Möglichkeit, ihre Kunden digital transparent und neutral zu Produkten zu beraten. Dabei haben Endkonsumenten die Möglichkeit, ihren Haut- bzw. Haar-Typ, Bedürfnisse, Präferenzen und auch sonstige Informationen wie z.B Allergien online kundzugeben und unsere Software findet das beste Produkt, welches alles in einem kombiniert. Die Restulate werden dabei mit detailierter Erkläfung geliefert. Skin Match Technology setzt dabei auf neutrale und sehr ehrliche Beratung. Wer ein Skin Match Profil z.B auf oswaldparfum.ch anlegt, kann dieses dann auch auf den anderen Websiten wie z.B. louis-widmer.ch oder puresense.ch nutzen, die Skin Match integriert haben.

Wie ist es zu der Gründung gekommen?

Ursprünglich hatte ich die Idee für Skin Match als B2C Lösung. Ein Online Shop für Kosmetik, der Kunden hilft, das beste Produkt schnell zu finden und transparente Informationen zu bekommen. Alles zugeschnitten auf das eigene Profil. Dieses Unternehmen habe ich gegründet und in den USA gestartet. Nach einer Weile wurden andere Retailer darauf aufmerksam und so ist das B2B und Software Geschäft entstanden. Die Gründung als AG in der Schweiz haben wir bewusst gewählt. Denn auch in der Beauty Szene stehet Schweiz für Qualität, Genauigkeit und Effektivität.

Was ist für dich die größte Herausforderung als CEO?

Als CEO bist du der zentrale Punkt zwischen dem Markt, also Kunden, und der Firma, Mitarbeitern oder auch Investoren. Um als Firma attraktiv zu bleiben, muss man sich oft dem Markt anpassen oder neue, bessere Wege finden. Dies bedeutet öfter mal ein Richtungswechsel, welcher auch intern aktzeptiert, verstanden und gelebt werden muss. Da die Balance zu finden und die richtige Kommunikation nach außen und innen zu finden, ist immer wieder eine Herausforderung, denn schlussendlich ist jeder Beteiligte irgendwie auch Kunde.

Du hast einen starken Bezug nach Zürich und nach New York. Was gefällt dir jeweils an den beiden Städten am besten?

Zürich ist für mich Heimat und ganz klar verbunden mit Freunden und Familie. Ich bin sehr dankbar für die Stabilität und einem Ort von Sicherheit zu haben, an den ich immer wieder zurück kommen kann. New York ist für mich Lebensfreude und Abenteuer. Das Leben dort läuft schneller, die Tage sind länger und alles geht rasanter voran. Ich vermisse dies jedes Mal, wenn ich zurück in der Schweiz bin. 

Inwieweit unterscheidet sich der Schweizer Markt zu dem in den USA?

Die USA ist grundsätzlich offener gengenüber Startups. Das Vertrauen, dass aus jeder Idee etwas ganz Großes werden kann ,ist von Anfang an da. Dies öffnet viele Türen, was in der Schweiz oft noch mühsam erkämpft werden muss. Zudem geht man ganz anders mit Misserfolg um, man lernt daraus, schämt sich dessen nicht und muss dies auch nicht verstecken. In der Schweiz wird dies viel zu ernst genommen und somit auch selten offen darüber gesprochen. Aber auch in der Schweizer Startup-Szene tut sich einiges und ich sehe eine positive Entwicklung. Es gibt Fuck-up Nights (https://www.startup-campus.ch/en/angebote/fuckup-night-2/), mehr Angebot an Co-Working Spaces und auch sonst mehr Events und Platformen.  

Welche Trends beobachtest du in dem Schönheitsmarkt in Verbindung mit dem Voranschreiten der Digitalisierung?

Der Schönheitsmakrt ist in ständigem Wachstum, seit Jahren, und unterdessen zeigt sich auch online ein jährlicher Umsatzwachstum von +25%. Mit der Digitalisierung ist auch der Zugriff auf Information gestiegen und somit das Wissen. Konsumenten sind dadurch kritischer geworden und verlangen vertiefte Information zu Inhaltsstoffen, Produktion und Ethik der Marke. Ein Trend, auf den wir von Anfang an gesetzt haben und bis dahin vor allem von jungen Marken gut genutzt wird. Wir können auch großen Playern und Warenhäusern helfen, diese Transparenz ohne viel Aufwand zu gewährleisten. 

Welche Visionen verfolgt ihr mit Skin Match?

Unsere Vision ist es, Kunden bei jedem Beauty-Einkauf online beratend zur Seite zu stehen. Wir finden das beste Produkt und liefern die nötige Transparenz und Beratung, damit Kunden mit gutem Gewissen einkaufen können und auch langfristig Freude am Produkt haben. 

Und welche privaten Ziele möchtest du in den kommenden Monaten angehen?

Meine privaten und beruflichen Ziele sind ziemlich ineinander verstrickt. Der Aufbau meiner Firma bringt mir Freude und ist etwas, das ich in den kommenden Monaten stark vorantreiben will. Privat will ich einfach die Menschen um mich herum genießen und genügend Zeit dafür einplanen. 

Zu guter Letzt: Hast du ein Motto, nach dem du lebst?

Mein Leben mit Freude zu leben. Ich erwische mich immer wieder, wie ich alles zu ernst nehmen. Dann gehe ich einen Schritt zurück, betrachte die Situation von außen und fokussiere mich auf die Dinge, die Spaß machen.

 

Weiterführende Links:

WEBSITE / BLOG

http://skin-match.com/

https://skin-match.com/cases/

SOCIAL PROFILES

https://www.linkedin.com/company/sknmtch/

https://www.instagram.com/sknmtch/

https://www.facebook.com/sknmtch/

VIDEO

https://youtu.be/rwcyXF4BvsM

FOUNDERS

https://www.linkedin.com/in/robert-baumgartner-14505a14/

https://www.linkedin.com/in/ameb/

 

Titelbild: ©https://www.thefotostudio.ch/

 

 

Facebookpinterestlinkedinmail

    Kommentiere den Beitrag