FI: Forgestellt & Inspiration

FORGESTELLT: Evelin Chudak, Gründerin des Blogs ModernHippie, Autorin und Yogalehrerin

6. Januar 2020

Kurz bevor ich den Sprung in die Selbständigkeit gewagt habe, habe ich ein Buch von Evelin Chudak gelesen und wurde in meinem Drang nach Freiheit, Intuition und einfach mehr Leben wundervoll bestärkt. Ihr Blog ModernHippie hat mich dann auch gleich angesprochen, da er genau die Themen anspricht, die mich ebenfalls bewegen. (Nebenbei ist er wundervoll gestaltet.) Was ich an Evelin schätze ist, dass sie offen und authentisch auftritt und auch verletzliche Seiten zugibt. Ich freue mich sehr, dass sie sich für das Portrait Zeit genommen hat und über ihren Herzensweg, ihre persönlichen Sehnsuchtsländer und ihre Projekte berichtet und euch zu mehr Mut, Gelassenheit und Vertrauen aufruft.

Liebe Evelin, ohne welche fünf Gegenstände verlässt du niemals das Haus?

Musik, Kopfhörer, Bleistift, Notizheft und Wasser. Und natürlich auch Standardgegenstände, wie das Handy, mein Portemonnaie und der Hausschlüssel 😉

Welche drei Werte sind für dich ganz essentiell?

Liebe, Freiheit und Authentizität.

Du bist nicht nur Bloggerin und Autorin, sondern betreust auch viele weitere Projekte. Schildere und doch bitte kurz deinen Werdegang und deine aktuellen wichtigsten Projekte.

Ich habe einen klassischen Werdegang hinter mir. Abi im Bereich Wirtschaft und Verwaltung, ein kurzer Versuch als Industriekauffrau, Studium in Bereich Management. All das hat mich aber sehr unzufrieden gemacht, wodurch ich körperlich krank wurde, Depressionen bekam und nicht verstand, wie das Leben so funktionieren kann. Ich hatte nämlich immer das Gefühl, dass da weitaus mehr geht.

Durch Reisen und längere Auslandsaufenthalte veränderte sich meine Sichtweise sehr schnell. Dazu entdeckte ich auch noch Yoga für mich, was den großen Unterschied machte. Danach war gefühlt alles anders.

Ich fing mit meinem Blog ModernHippie an, schrieb kurze Zeit später mein erstes Buch und dann folgten zwei weitere Bücher. Zwischendurch habe ich eine Yogalehrerausbildung gemacht und auch eine Ausbildung für Integrales Atmen. Ich möchte ganz bald Retreats anbieten, bei denen der Schwerpunkt auf Transformation liegt.

Ich arbeite aktuell auch an einem Produkt im Bereich Wellness und Gesundheit, das ich hoffentlich nächstes Jahr auf den Markt bringen werde.

Was hat es mit dem Namen „Modern Hippie“ auf sich und welche Vision verfolgst du mit deinem Blog und deinen Büchern?

Der Name Modern Hippie fiel mir vor sechs Jahren ein, als ich nach einem Namen für meinen Blog gesucht habe. Der Name passte damals sehr gut zu mir, da ich schon ein Hippie im Herzen bin, aber trotzdem viele Dinge der heutigen Zeit zu schätzen weiß.

Ein Hippie ist wild und frei im Herzen, was vielen heutzutage fehlt. Genau das wünsche ich mir für die Gesellschaft. Weniger angepasst sein und wieder richtig lebendig werden. Dabei aber die Vorteile der heutigen Zeit nutzen zu wissen.

Ich wünsche mir, dass das Bewusstsein sich verändert und Menschen aufwachen und realisieren, wieviel Macht sie in ihren Händen halten. Denn jeder hat täglich die Wahl, sein Leben so zu gestalten, wie er es möchte.

Würdest du deinen bisherigen Lebensweg (beruflich wie privat) nochmal genauso angehen oder würdest du etwas anders machen?

Ich würde nichts anders machen. Denn genau diese Entscheidungen haben mir dieses Leben ermöglicht. Ich glaube auch nicht an falsche Entscheidungen. Es ist nur wichtig, dass wir Entscheidungen treffen. Denn jede Entscheidung ermächtigt uns.

Durch das Reisen hat sich bei dir im Innern viel bewegt. Welche Reisen und Länder haben dich am stärksten geprägt?

Meine erste Fernreise nach Südafrika hat mich sehr geprägt und mir die Augen geöffnet. Mir wurde immer erzählt, wie gefährlich Südafrika und wie schlecht die Welt generell ist. Meine Erfahrung vor Ort war das Gegenteil davon und war fast schon magisch.

Dann ging es für mich für eine längere Zeit nach Australien, was im Prinzip alles für mich verändert hat. Dort habe ich die Entscheidung getroffen, mich selbstständig zu machen und ein komplett neues Leben zu beginnen. Zu Australien habe ich eine starke emotionale Verbindung und ich weine jedes Mal vor Freude, wenn ich australischen Boden betrete.

Ich habe auch sehr viel Zeit in Thailand und Bali verbracht, die ich mit meinen Anfängen als digitale Nomadin in Verbindung bringe. Ich habe viele andere Ortsunabhängige kennengelernt und war plötzlich eine von ihnen. Auch spirituell habe ich mich in Thailand und Bali am stärksten entwickelt.

Grundsatzich hat mir das Reisen sehr viel Vertrauen und Gelassenheit gebracht und so lebe ich heute auch.

Yoga ist auch ein wichtiger Bestandteil in deinem Leben. Was ist Yoga ganz persönlich für dich?

Innere Freiheit. Durch Yoga habe ich gelernt, dass ich Herr über mein Innenleben bin. Ich habe plötzlich gemerkt, dass ich meine Gedanken lenken kann und dass ich nicht mein Verstand bin. Ich konnte spüren, dass wir alle miteinander verbunden sind und so viel mehr sind, als wir es glauben.

Hast du ein persönliches Motto?

Sei lebendig und spiel so viel zu kannst! Denn das ganze Leben ist ein Spiel. Kreiere mehr, als du konsumierst.

Und vertraue! Du wirst zu jeder Zeit geführt, auch wenn es sich nicht immer so anfühlen mag.

Was hast du zuletzt gewagt oder ausprobiert und welche private und/oder berufliche Herausforderung möchtest du als nächstes angehen?

Ich hatte dieses Jahr ein Interview auf der Frankfurter Buchmesse, was für mich eine Herausforderung war.

Beruflich möchte ich mich mehr in Richtung Yoga und Breathwork entwicklen und evtl. ein eigenes Retreat eröffnen.

Es wird bestimmt noch einige Bücher von mir geben, da ich einfach gerne schreibe und ich sehe, dass sie meinen Lesern helfen.

Meine Website modernhippie.de möchte ich gerne etwas weiter ausbauen, wie auch meinen Online Kurs „Free to be“. Gerade bei dem Kurs merke ich, dass ich noch viel mehr helfen kann, als mit einem Buch. Da ich Dinge einfach besser erklären kann und es viele praktische Übungen gibt.

Außerdem arbeite ich aktuell auch an einem Produkt im Bereich Wellness und Gesundheit, das ich hoffentlich nächstes Jahr auf den Markt bringen werde.

Privat würde ich gerne bald etwas sesshafter werden, sonst passt alles 🙂

Wenn du einen Wunsch für dich persönlich und einen weiteren Wunsch für die Welt/unsere Gesellschaft frei hättest: Wie würde dieser Wunsch jeweils lauten?

Für mich würde ich mir noch mehr kreativen Ausdruck wünschen und den passenden Partner an meiner Seite.

Für unsere Welt würde ich mir mehr Liebe, Toleranz, Bewusstsein und weniger Angst wünschen.

Zu guter Letzt: Was möchtest du der FIELFALT Community mit auf den Weg geben?

Trau Dich! Du hast nur dieses eine Leben. Die Zeit vergeht schneller, als wir es wollen und am Ende bereuen wir einfach die Dinge, die wir nicht getan haben. Ein bisschen weniger Angst und etwas mehr Vertrauen und Mut. Dabei können dann kleine und auch große Wunder geschehen.

 

Evelin Chudaks Blog findest du unter https://modernhippie.de und ihren Kurs „Free to be you“ unter https://evelin-chudak.teachable.com/p/free-to-be-you/

Evelins Bücher: https://www.amazon.de/Evelin-Chudak/e/B01AY3I3FQ/ref=dp_byline_cont_book_1

Und ihr Auftritt bei Facebook: https://www.facebook.com/modernhippiede/ sowie Instagram: https://www.instagram.com/modernhippie.de/

Fotos: privat

Facebookpinterestlinkedinmail
  • Reply
    Evelin
    7. Januar 2020 at 13:11

    Liebe Alex,

    vielen Dank nochmal, dass ich dabei sein durfte!

    Alles Liebe,
    Evelin

    • Reply
      Alexandra
      7. Januar 2020 at 17:10

      Ich freue mich riesig, dass ich dich vorstellen durfte und über den herzlichen Kontakt, liebe Evelin!

Kommentiere den Beitrag