LT: Leben & Trends

Mein geliebtes Zuhause! Warum und wie mit der KonMari Methode aufräumen!

22. April 2021

Gastautorin: Heidi Depner

Mein geliebtes Zuhause!

Gerade in Zeiten von Covid-19 verbringen wir so viel Zeit zu Hause. Wir nutzen die Küche, das Badezimmer, ziehen uns an … wir leben unseren Alltag. In einem Zuhause, welches uns Freude bereitet. Mit Gegenständen, die uns Freude bereiten. Mit…Wait. What?

Irgendwann sind wir in unser jetziges Zuhause gezogen. Erinnerst du dich an die leeren Räume, die darauf gewartet haben, von dir mit Persönlichkeit erfüllt zu werden? Räume, die peux-a-peux mit Möbeln und Gegenständen gefüllt wurden? Raum für Raum, Schrank für Schrank, Schublade für Schublade. Dieses Gefühl, dass alles seinen perfekten Platz hat und man sich mit einem Kaffee auf die Couch setzt und voller Stolz zurücklehnt.

Dann kommt der Alltag.

Die KonMari Methode oder „Was bereitet mir Freude?“

Wir häufen nach und nach Dinge an. Kaufen neue saisonale Kleidung. Legen Schuhe, die wir eh nicht mehr tragen, in einen Schrank. Die Müslischale, die wir eh nicht gerne nutzen, rückt im Küchenschrank immer weiter nach hinten. Die Fotos, die wir irgendwann mal endlich in ein Fotoalbum kleben wollten, stapeln sich im Schrank. Ganz zu schweigen von dem ganzen Papierkram, der in der Wohnung verteilt ist.

Alles ganz normaler Alltag. Aber bist du wirklich happy mit deiner aktuellen Wohnumgebung? Sitzt du immer noch stolz und zufrieden auf deiner Couch, schaust dich um und kannst in deiner Wohnung gut abschalten, Kraft tanken, arbeiten, gesund und lecker kochen,… was auch immer du alles in deiner Wohnung machst? Bereitet es dir Freude?

How to start? Pain Point & Vision

Wie bekommst du dein geliebtes Zuhause zurück? Zu Beginn des Prozesses zu deinem perfekten Zuhause kommen zwei Dinge:

  1. Ein Pain Point! Du selbst musst aufräumen wollen. Wenn du erkannt hast, das du etwas ändern möchtest, dann committe dich zu dem Prozess.
  2. Nimm dir Zeit für eine Vision von deinem perfekten Zuhause. So detailliert wie möglich. Warum eine Vision für den Aufräumprozess so wichtig ist? Wenn du ins Stocken kommst – und das kommen die meisten – fällt es dir leichter, wenn du dich an dein persönliches „Warum“ erinnerst, die Bilder vor deinem inneren Auge siehst, wie du dir dein perfektes Zuhause vorstellst. So fällt es dir leichter, den Prozess auch wirklich durchzuziehen.

Der Aufräumprozess

Viele machen den „Fehler“ hier und da mal einen Raum oder eine Schublade aufzuräumen. Natürlich ist das schon Mal super, leider jedoch nicht wirklich nachhaltig. Wenn du wirklich mal Ordnung schaffen möchtest, dann mach es einmal intensiv in einem Rutsch. Kategorie für Kategorie. Welche Kategorien gibt es bei der KonMari MethodeTM?

• Kleidung
• Bücher
• Papiere
• Komono | Verschiedenes
• Sentimentales

Wie wird vorgegangen? Du legst immer alles von der jeweiligen Kategorie auf einen Haufen. Du überprüfst – jedes einzelne Stück – ob es dir wirklich Freude bereitet und bildest dann entsprechende Stapel. Bei Kleidung z.B.
• bereitet mir Freude = behalten
• spenden
• verkaufen
• entsorgen
Du räumst immer erst am Ende alles wieder ein. Am besten gefaltet und stehend. Du siehst nämlich nur am Ende, was du alles behalten hast und kannst dann den perfekten Ort dafür festlegen.

Der feste Ort

Abschluss jeder Kategorie ist das Festlegen des Ortes. Warum ist das so wichtig? Alles, was sich am Ende in deinem perfekten Zuhause befindet, sollte einen festen Ort haben. Wenn wir etwas benutzen, können wir es (am besten) sofort wieder zurücklegen. Sollte doch mal mehr rumliegen, kannst du in Windeseile alles kurzerhand an seinen Ort zurücklegen. Das spart dir im Alltag wichtige Zeit.

Viel Freude auf dem Weg zu deinem perfekten Zuhause!

Über die Autorin: Was bereitet mir Freude? Das hat Heidi Depner schon lange beschäftigt. Bereits 2014 kam sie das erste Mal mit Marie Kondo und ihrer Methode in Kontakt. Gleich davon inspiriert begann sie, ihren Kleiderschrank aufzuräumen. Dabei blieb es aber erstmal. Wie bei so vielen. Der Umzug nach Graz und die Zeit zu Hause mit Kleinkind inspirierte sie dazu, sich als Aufräumcoach nach der KonMari Methode ausbilden zu lassen. Ihr bereitet es große Freude, dieses befreiende Gefühl von Ordnung auch anderen zu ermöglichen. Heidi bietet Aufräumcoachings in Graz und online an.

 

Weiterführende Links:

https://www.deepbreathbyheidi.com

https://www.instagram.com/deep.breath.by.heidi/

https://konmari.com

 

Titelbild: ©Photo by Sarah Brown on Unsplash

    Leave a Reply