LT: Leben & Trends

Warum es Frauen schwerfällt, den Partner auf Augenhöhe zu finden

17. März 2021

Gastautorin: Simone Janiga

Viele Frauen kennen das Problem, dass Männer nicht wirklich auf derselben Wellenlänge mit ihnen sind und keine tiefgründigen Gespräche stattfinden. Nach dem ersten Date folgt oft NICHT das zweite, weil das gewisse Etwas fehlt. Frauen haben oft das Gefühl, dass sie sich immer die falschen Männer aussuchen, aber warum ist das so? Und war das schon immer so?

Es ist wichtig, dass jede Frau weiß, dass Liebe kein Zufall ist und dass es kein Pech gibt, was die Frauen verfolgt. Fragen wie: „Was hat sie, was ich nicht habe?“ oder „Wieso finde ich als einzige Frau keinen Partner?“ sollten durch andere Fragen ersetzt werden, die wirklich zielführend sind und das Problem lösen. Jede Frau kann ihr Liebesglück erschaffen, aber zunächst sollte jede Frau für sich herausfinden, warum sie immer an die falschen Männer gerät oder sie bisher keine erfüllende Beziehung voller Liebe, Vertrauen und Wertschätzung hatte.

Es gibt verschiedene Ursachen für die fehlende Liebe im Leben vieler Frauen. Einer der häufigsten Gründe sind negative Erfahrungen aus der Vergangenheit, die dazu führen, dass sich negative Gedanken und Denkweisen in Bezug auf die Liebe, Männer und das Daten entwickeln. Manche dieser Denkweisen etablieren sich sogar wesentlich früher und finden ihren Ursprung in der Kindheit und der fehlenden Liebe durch die Mutter und/oder den Vater. Auch die fehlende Liebe zum eigenen Körper, ständiges Vergleichen und der Perfektionismus machen es unmöglich, dass Frauen
voller Selbstliebe und Selbstbewusstsein in ein neues Date gehen.

Diese Ereignisse führen zu inneren Blockaden und Ängsten, die die Hauptfaktoren dafür sind, dass es immer mehr Single-Frauen gibt, die NIEMALS ihr Ziel einer Beziehung auf Augenhöhe erreichen –
ganz einfach, weil sie glauben, dass Männer alle gleich sind. All ihre Ängste sabotieren das Liebesglück ohne dass sie es wirklich merken. Sie leben nach dem Motto: Liebe ist Zufall und durch WARTEN und HOFFEN kommt der Traummann irgendwann… Aber hier liegt ein Paradoxon! Die Frau denkt, dass Männer alle gleich seien, es eh niemanden gäbe, der wirklich passt, sie nicht gut genug seien und auf der anderen Seite warten und hoffen die Frauen munter weiter auf den Traumprinzen. Diese Ansicht sorgt dafür, dass sich Frauen selbst manipulieren.

Hier ein Beispiel: Eine Frau denkt, dass sie nicht hübsch genug sei und es Frauen gäbe, die wesentlich attraktiver seien als sie. Zusätzlich hat sie in der Vergangenheit negative Erfahrungen mit Männern gemacht, die sie belogen, betrogen oder gar verbal verletzt haben. Sie denkt, Männer seien nicht ehrlich. Nun kommt ein Mann auf der Straße auf diese Frau zu, gibt ihr ein Kompliment und fragt nach ihrer Nummer. Diese Frau wird höchstwahrscheinlich ihre Nummer nicht rausgeben, weil sie Männern nicht vertraut, obwohl sie sich den Mann für ihr Leben wünscht. Aber die Angst überwiegt,
manipuliert und sabotiert die Frau in ihrer Handlung.

Es ist deshalb von entscheidender Bedeutung, dass jede Frau in sich hineinschaut, die Wahrheit über die Liebe sieht, die Schuld nicht nur im Außen sucht und negative Gedankenmuster, Ängste und blinde
Flecken entdeckt, um endlich den Partner auf Augenhöhe begegnen zu können.

Aufgrund meiner riesigen Erfahrung in meiner Arbeit als Liebescoach, helfe ich Single-Frauen täglich dabei, ihre negativen Gedankenmuster, Ängste und blinden Flecken sowie negativen Erfahrungen hinter sich zu lassen, um endlich den Partner auf Augenhöhe begegnen zu können. Nicht immer sind einem selbst eigene Muster und Verhaltensweisen bekannt.

Ich möchte 3 Schritte aufzeigen, die helfen, das eigene Problem zu entlarven:
Schritt 1 – Reflektiere die Vergangenheit:

  • Welche Partner haben dich verletzt oder wie waren deine Erfahrungen mit Männern bisher?
  • Was denkst du wirklich über Männer und die Liebe?
  • Wie ist die Beziehung zu deinen Eltern?
  • Kannst du dort Parallelen erkennen?

Schritt 2 – Lebe Veränderung:

  • Sieh ein, dass du dein Glück in der Hand hast und Liebe kein Zufall ist, sondern dass du aktiv an dieser Problematik arbeiten kannst.
  • Arbeite an dir, deinen alten Wunden, Mustern und heile dein Herz, damit ein neuer Mensch auch wieder Platz in deinem Leben hat.
  • Keine Schuldzuweisungen mehr!

Schritt 3 – Sei offen:

  • Sei offen und bereit für den Menschen vor dir.
  • Habe keine negative Haltung und sei nicht zu anspruchsvoll.
  • Mit welcher Haltung gehst du in deine Dates?
  • Bist du wirklich bereit, dich fallen zu lassen und dich auf einen Mann einzulassen?
  • Kannst du dich auf dein Gegenüber freuen?

Es liegt eigentlich auf der Hand: Sobald die drei Schritte ernsthaft umgesetzt werden und Ängste, negative Gedankenmuster usw. beseitig sind, kann die Liebe auch ohne eigene Manipulationen in das Leben gelassen werden. Ich habe diese Strategie bereits sehr erfolgreich mit dutzenden Single-Frauen umgesetzt und genau damit sehr gute Ergebnisse erzielt.

Wenn du diesen Artikel liest, dann gehe ich davon aus, dass du eine Frau bist, die eine Partnerschaft als wundervollen Zusatz in ihrem Leben sieht und auch gerne an sich arbeiten möchte und gerne schnell und ambitioniert ihre Ziele erreichen will.

Nun, falls das auf dich zutrifft, dann wirst du definitiv davon profitieren, die drei Schritte, die ich dir eben gezeigt habe, auch für dich umzusetzen, um deinem Ziel einer erfüllten Partnerschaft mit Zukunftsperspektive ein großes Stück näher zu kommen.

 

Weiterführende Links:

https://www.simone-janiga.com/

 

Über die Autorin: Simone Janiga ist Liebescoach, Podcasterin und Autorin für Single-Frauen, die einen Partner auf Augenhöhe suchen.

 

Titelbild: ©Photo by Colin Maynard on Unsplash

    Leave a Reply