EL: Entwicklung & Laufbahn

Was ist Erfolg?

28. November 2019

Erfolg ist in unseren westlichen und industralisierten Ländern meist mit Geld und materiellem Status verbunden. Wir titulieren Vorstände, Top-Manager und die reichsten Menschen als erfolgreich. Wenn jemand auf der Karriereleiter emporklettert, betrachten wir diese Person als erfolgreich. In unserem Sprachgebrauch sind Karriere und Erfolg ganz eng miteinander verknüpft. Zu Anstößen im Hinblick auf Karriere empfehle ich übrigens den Beitrag „Was ist Karriere?„. 🙂

Unsere Vorstellungen von Erfolg

Ist Erfolg wirklich, eine hohe Position inne zu haben, viel Geld zu besitzen und Statussymbole anzuhäufen? Wir verbinden Erfolg meist mit materiellen Dingen und Fakten, die nach außen sichtbar sind: Der Titel auf der Visitenkarte, das tolle Cabrio etc. Dadurch messen wir uns und andere, wer mehr oder weniger erfolgreich ist. Erfolg hat viele Gesichter: Für manche ist es das Abitur, für andere der Doktortitel. Erfolg ist oft verknüpft mit den Messlatten und Ansichten unserer Gesellschaft und unseres direkten Umfeldes. Doch was ist mit inneren Werten, mit einem Erfolg, der im ersten Moment nicht nach außen sichtbar ist?

Äußerer Erfolg

Ich habe neulich eine wahnsinnig charismatische Frau kennen gelernt, die eine unglaubliche positive Energie und Glückseligkeit ausstrahlte. Sie schwärmte von ihrem Leben und auch von den Möglichkeiten, die sie in ihrem Job hat. Erst gegen Ende des Gesprächs erfuhr ich, dass sie Verkäuferin in einem Modegeschäft ist. Nach den allgemein gültigen Wertvorstellungen nicht unbedingt eine klassisch erfolgreiche Person. Auch ich hätte sie nicht so tituliert, aber die Dankbarkeit und Freude, die diese Frau ausstrahlte, hat mich sehr beeindruckt. Man sah, dass sie mit sich und ihrem Leben im Reinen ist. Ich teilte meine Eindrücke mit einer anderen Bekannten an diesem Abend, die es gleich abtat: „Oh, aber dafür wird sie ganz mies bezahlt.“

Da haben wir es wieder: Unser Verständnis von Erfolg (vielleicht auch manchmal von Glück?!) ist meist mit hohen Gehältern verbunden. Wenn ich mir als Personalerin die Personen vor Augen führe, die ich selbst getroffen und erlebt habe und die nach unseren Vorstellungen als erfolgreich gelten, hatte fast niemand ein solches inneres Strahlen wie diese Verkäuferin.

Innerer Erfolg

Wie sieht es also mit einem inneren Erfolg aus Und woran messen wir inneren Erfolg? Für mich ist Erfolg etwas, worauf ich stolz bin: Im Inneren und im Äußeren. Der nächste Schritt im Angestelltenverhältnis hätte auf meiner Visitenkarte vermutlich besser ausgesehen, aber mich innerlich nicht erfüllt. Ich habe gelernt: Äußere Erfolge sind toll, aber oft vergänglich und langfristig nicht erfüllend. Innere Erfolge sind dagegen nachhaltig und lassen dich langfristig viel stärker wachsen. Mein innerer Erfolg war, mit Mut die Angst zu überwinden und mich selbständig zu machen. Das hat mich innerlich sehr bestärkt und ich fühle mich seitdem wirklich reicher. Das hätte der besagte Titel auf der Visitenkarte vermutlich nicht geschafft, zumindest nicht langfristig. Innerer Erfolg ist für mich zu wachsen, zu reifen und sich zu entwickeln.

Ganzheitlicher Erfolg

Versteht mich nicht falsch: Erfolg ist toll, natürlich auch der äußere Erfolg. Aber lasst uns den inneren nicht vergessen. Ein Finanzvorstand, der viel Geld verdient, jedoch darunter leidet, die Familie selten zu sehen, wird nach außen erfolgreich sein, aber innerlich keinen Reichtum empfinden. Und wenn man sich innerlich als erfolgreich betrachtet, jedoch die kommende Miete nicht zahlen kann, bröckelt auch das innere Erfolgserlebnis. Im allerbesten Fall treffen sich natürlich der innere und äußere Erfolg und bilden eine Symbiose. Wir müssen nur zulassen, dass sich beide genug Raum geben und sich möglichst gegenseitig positiv beeinflussen.

Außerdem ist Erfolg nicht nur auf den Beruf anwendbar. Ist es nicht auch erfolgreich, Kinder zu haben? Einen Baum zu pflanzen? Eine intakte Beziehung zu führen? Ängste zu überwinden? Neue Bekanntschaften zu machen? Nein sagen zu können? Es das dritte Mal in dieser Woche geschafft zu haben, joggen zu gehen …

Was versteht ihr unter Erfolg und was war bisher euer größter Erfolg?

Und warum heißt es eigentlich ERfolg und nicht SIEfolg? Aber das ist eine anderen Beitrag wert. 😉

Facebookpinterestlinkedinmail

    Kommentiere den Beitrag